PR-Arbeit mit Studien: Von der Wissenschaft zur Headline

Unser langjähriger Kunde, die Gutsverwaltung Hardegg, initiierte 2015 eine Studie zum Thema „Familienbetriebe in der Landwirtschaft“. Ziel war es, der Öffentlichkeit ein realistisches Bild von Gegenwart und Zukunft der zeitgemäßen Landwirtschaft zu ermöglichen. Das Forschungsinstitut für Familienunternehmen an der WU Wien befragte dazu knapp 1.000 Landwirtinnen und -wirte und analysierte deren Erfolgsfaktoren. Wir erzählen, wie aus einer 140-seitigen Studie verständliche Botschaften in den Medien wurden und was Maximilian Hardegg über die Zusammenarbeit mit communication matters denkt.

Die rückläufige Zahl an Familienbetrieben stellt die österreichische Landwirtschaft vor große Herausforderungen. Um diese genauer zu identifizieren und Lösungen zu finden, führte das Forschungsinstitut für Familienunternehmen der WU Wien eine Studie durch, an der knapp 1.000 niederösterreichische landwirtschaftliche Familienbetriebe teilnahmen. Für den Studieninitiator, unseren langjährigen Kunden Maximilian Hardegg, organisierten wir gemeinsam mit der Erste Bank Oesterreich und dem zuständigen NÖ Landesrat Stephan Pernkopf die Pressekonferenz zur Ergebnispräsentation.

Aus den zahlreichen Ergebnissen, welche die Studie hervorbrachte, fokussierten wir uns auf zwei zentrale, medial interessante Botschaften:

Nachfolge: 60 Prozent der landwirtschaftlichen Familienbetriebe sind noch ohne klare Nachfolgeregelung und haben somit keinen gesicherten Fortbestand.
Innovationspotenzial: Viele Betriebe sind unterkapitalisiert – dadurch gibt es Schwächen bei Investitionen und Innovation.

Mit der Vorstellung der Studienergebnisse gelang es Maximilian Hardegg und seinen Partnern, mit diesem eher „sperrigen“ Thema große Aufmerksamkeit bei unterschiedlichsten Medien zu generieren:

17 anwesende JournalistInnen bei der Pressekonferenz (darunter APA, Standard, WirtschaftsBlatt, NÖN, ORF Niederösterreich u. v. m.)
Umfangreiche Berichterstattung in Wirtschaftsressorts der wichtigsten Tageszeitungen, landwirtschaftlichen Fachmedien sowie der niederösterreichischen Regionalpresse
22 direkte Zitate von DI Maximilian Hardegg

Übernahme der Hauptbotschaften in allen Headlines
Entscheidend für die letztendlich erfolgreiche Medienarbeit bei diesem Projekt war es, die sehr umfangreichen und komplexen Studienergebnisse so zu verdichten, dass sie natürlich immer noch wissenschaftlich korrekt, aber gleichzeitig auch mediengerecht aufbereitet „auf den Punkt gebracht“ worden sind.
Clippings_Hardegg_quadrat

Wir haben Maximilian Hardegg drei Fragen zur Öffentlichkeitsarbeit gestellt:

  • Wie beurteilen Sie die Ergebnisse der neuen Studie?

Zum einen freue ich mich, denn die Untersuchung zeigt, dass Familiensinn, Sparsamkeit und Denken über Generationen viele landwirtschaftliche Familienbetriebe auszeichnen. Zum anderen macht uns das Ergebnis auch auf die großen Herausforderungen aufmerksam, vor denen die Branche steht. Die umfassenden Erkenntnisse, welche die Studie bietet, sollen dazu beitragen, diesen Herausforderungen mit den richtigen Lösungen zu begegnen.

  • Wieso ist gute Kommunikationsarbeit für die Gutsverwaltung Hardegg wichtig?

Mein Anliegen ist es seit vielen Jahren, die Rolle des Landwirtes als Unternehmer und seine Aufgaben für die Gesellschaft einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln. Gerade in urbanen Räumen entwickelt sich die Gesellschaft immer weiter von der Landwirtschaft weg und es entstehen – oftmals durch Werbung geprägte – romantisierte und schlicht unrealistische Vorstellungen über die Arbeit der Landwirte. Strategische, gut umgesetzte Kommunikationsarbeit kann dazu beitragen, ein realistisches Bild von zeitgemäßen landwirtschaftlichen Unternehmen zu zeichnen.

  • Was schätzen Sie an der Zusammenarbeit mit communication matters?

Für mich sind besonders die persönlichen Beratungsgespräche und der strategische Input wichtig. Dieser Austausch hilft mir, vielen Herausforderungen richtig zu begegnen. Außerdem schätze ich es, dass mich die Agentur auch bei der Umsetzung unterstützt und ich mich diesbezüglich immer auf ihre Konsequenz verlassen kann.

HardeggPortrait_Rahmen©Herbst:GutsverwaltungHardegg


Alle Leistungsbereiche

Auf einen Blick

MEMBER OF: