Newsletter

Unsere Arbeit für Wiens Töchter

Der dritte Donnerstag im April – für viele ein ganz normaler Wochentag, für uns einer der wichtigsten Arbeitstage im Jahr. Denn da findet jedes Jahr der Wiener Töchtertag statt. Ein Großprojekt der Agentur, im Auftrag der MA 57, Frauenabteilung der Stadt Wien.
Zum bereits vierten Mal lagen die Organisation und die Kommunikation des Wiener Töchtertags in unseren Händen. Der Töchtertag ist eine Initiative der Frauenstadträtin Sandra Frauenberger, an dem Schülerinnen zwischen 11 und 16 Jahren einen Schnuppertag in einem Unternehmen verbringen. Dieser Tag ist Töchtertag-Büro-Leiterin Dagmar Hemmer und ihr Team nicht nur eine Herzensangelegenheit, sondern auch ein Großprojekt, das viel Vorarbeit verlangt.

Erste Schritte: Drucksorten und Image-Film

Nach drei Jahren wurde es heuer Zeit für neue Farben, neue Fotos und einen neuen Image-Film. Über 80 Zusendungen hatten wir auf unseren Casting-Aufruf erhalten, zwölf Mädchen luden wir vergangenen Herbst schließlich ins Fotostudio. Sie sind aktuell die Gesichter des Wiener Töchtertags, zieren Folder und Plakate und sind im neuen Image-Film zu sehen.

Making-of

 

Die heiße Phase: Infos verbreiten

Um den Töchtertag bei den Mädchen zu bewerben, gab es in diesem Jahr zwei neue Maßnahmen: Erstens richteten wir einen WhatsApp-Kanal zur direkten Kommunikation mit der Zielgruppe ein, zweitens belieferten wir zuvor definierte Schwerpunktschulen persönlich mit Töchtertag-Informationsmaterialien, um LehrerInnen und DirektorInnen auf die Initiative aufmerksam zu machen.

Die diesjährigen Töchtertag-Info-Materialien sind schon auf dem Weg zu euch und euren LehrerInnen! Einige Töchtertag-Info-Päckchen liefern wir sogar persönlich aus 🙂 Anmelden könnt ihr euch übrigens ab 12. Februar! (Mädchen-Anmeldung) Unternehmen können sich jetzt schon anmelden! (toechtertag.at/unternehmen) #töchtertag #wien #wienertöchtertag #anmeldung#girlpower #ausbildung #lehre #mädchenpower #töchtertag2018

A post shared by Wiener Töchtertag (@wiener_toechtertag) on

Der Showdown: Töchtertag und Töchtertag-Fest

168 Unternehmen, Organisationen und Bildungseinrichtungen haben sich 2018 beim Töchtertag-Büro registriert – und damit mehr als je zuvor! 34 Betriebe waren dieses Jahr erstmalig dabei, darunter der Sicherheitssoftware-Produzent IKARUS, die Magistratsabteilung 20 (Energieplanung) und der ÖAMTC.
Rund 2.700 Mädchen besuchten am Wiener Töchtertag ein Unternehmen ihrer Wahl. Stadträtin Sandra Frauenberger besuchte am Töchtertag Samsung Electronics und war dabei, als die Schülerinnen einen Fernseher zerlegten und mit VR-Brille und VR-4D-Sessel ausgestattet auf eine virtuelle Achterbahnfahrt gingen.

Rollercoaster Ride!! #töchtertag2018 #virtualreality

A post shared by Wiener Töchtertag (@wiener_toechtertag) on

Doch bevor es so weit war, gab es am Vorabend das traditionelle Töchtertag-Fest, heuer wieder im Wiener Rathaus. Ein besonderer Programmpunkt kam dieses Jahr von den Trainerinnen Irene Zavarsky und Gerda Kolb: Sie übten im Rahmen ihrer „Foto*Action*Girlpower“ gemeinsam mit rund 250 Mädchen, Stärke zu zeigen – auch auf Fotos. Die Ergebnisse posteten die Teilnehmerinnen unter #Töchtertag2018 auf Instagram.

Wir sind alle lauter Vorbilder! Findest du dich auf dem Foto? 🤗 #töchtertag2018

A post shared by Wiener Töchtertag (@wiener_toechtertag) on

Mehr Informationen

Fotos von Sandra Frauenberger am Töchtertag bei Samsung Electronics – Facebook-Album
2.700 Mädchen beim Wiener Töchtertag – Bericht auf ORF.at
Liste aller Töchtertag-Unternehmen 2018 – toechtertag.at

Alle Leistungsbereiche

Auf einen Blick